Vollversammlung der Europäischen Musiktherapeutischen Vereinigung (EMTC) 2018

05.07.2018

Die EMTC traf sich am 4. und 5.Mai 2018 im sizilianischen Trapani, einer kleinen Hafenstadt im Nordwesten der Insel. Unter Leitung des Vorstands aus Esa Ala-Ruona (FIN), Alice Pehk (EST) und Melanie Voigt (D) wurden an anderhalb Tagen sehr viel bedeutende länderübergreifende Initiativen besprochen. Dazu zählen die Entwicklung Europäischer Musitkherapie-Standards. Diese sollen zu einer möglichst einheitlichen beruflichen und ausbildungsrechtlichen Situation führen. Gegenwärtig läuft dazu eine großangelegte Online-Umfrage zur Struktur und zum Curriculum der europäischen Ausbildungsgänge. Hier ist Deutschland mit seiner Struktur aus akademischen (AMA) und privat-rechtlichen (SAMT) Ausbildungen eher in einer Vorreiterrolle. Allerdings können auch von anderen Ländern lernen, wie beispielsweise von der neuen Buchpublikation zum Berufsbild aus Holland oder der staatlichen Registrierung für Musiktherapeuten in Großbritannien.

Wichtig ist der EMTC die internationale Vernetzung, auch in Bezug auf Fortbildungen. Im Großen findet dazu nächstes Jahr erneut der europäische Musiktherapiekongress in Aaalborg (DK) statt. Im kleinen werden Veranstaltungen und Symposien über die Mailverteiler und über die jeweiligen Ländervertreter weitergegeben.
Auf der Website der EMTC www.emtc-eu.com sollen demnächst zudem alle laufenden Forschungsarbeiten zu Musiktherapie im europäischen Raum zu finden sein. Diese werden aktuell durch die Ländervertreter zusammengetragen.

Eine wunderbare Initiative der EMTC ist der Europäische Musiktherapietag. Dieser findet dieses Jahr am und um den 15.11.2018 statt. Es sollen dafür lokale Veranstaltungen, Events, Workshop, Tag der offenen Tür o.ä. bei der deutschen Landesvertretung angemeldet werden: germany@emtc-eu-com. Das diesjährgie Motto lautet „Music moves me“. Extra für diesen Tag wurde dazu von Albert Berman (NL) erneut ein sehr eingängiger Song komponiert. Alle sind eingeladen, diesen Song an diesem Tag zu performen und online zu teilen (Twitter, Facebook, Youtube)!